Germknödel

Mhmmm Germknödel, schmeckt sehr gut auf der Skihütte nach einem anstrengendem Skitag. Heute machen wir unsere Germknödel einmal selber und lassen sie uns bei früh winterlichem Wetter schmecken.

Zutaten:
250 ml lauwarme Milch
500 g Mehl
80 g flüssige Butter
2 Eier
35 g Zucker
21 g frischer Germ (½ Würfel)
250 g Powidl

100 g geriebener Mohn
2 gehäufte TL gesiebter Staubzucker
100 g flüssige Butter

Zubereitung:
Den Germ in 3 EL der lauwarmen Milch auflösen. Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. In diese das Germ-Milch-Gemisch leeren und den Zucker darüber rieseln lassen. Mit etwas Mehl von der Seite verrühren, so dass es dickflüssig wird. Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort ca. 15 Minuten aufgehen lassen, bis sich Bläschen formen.
Restliche Milch, 80 g flüssige Butter und die beiden Eier hinzufügen und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig wieder zudecken und für 1 Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Den Teig durchkneten und ca. 1 cm dick ausrollen und für kleine Germknödel in ca. 5 x 5 große Quadrate schneiden. Wer größere möchte oder Riesengermknödel machen möchte schneidet den Teig dementsprechend größer.
Auf die Quadrate jeweils einen Teelöffel Powidl setzen, die Ecken zur Mitte einschlagen und einen flachen Knödel formen. Die Knödel auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals ein wenig aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit leicht gesalzenes Wasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen. Die Germknödel einlegen und sofort einen Deckel auf den Topf geben. Die Hitze reduzieren, so dass die Knödel mehr ziehen als kochen für ca. 12 Minuten. Achtung nicht zu viele Germknödel auf einmal in den Topf geben, da sie beim Kochen aufgehen.
In einer Schüssel den Mohn mit dem Staubzucker vermengen.
Die Germknödel in einem tiefen Teller mit flüssiger Butter anrichten und mit dem Mohn-Zucker-Gemisch bestreuen.

 

 

 

Share this:
Facebook
RSS
Google+
http://www.lisassweets.at/germknoedel/
TWITTER
YOUTUBE

0 comments on “GermknödelAdd yours →

Schreibe einen Kommentar