Marillenmarmelade

Leider ist dieses Jahr wetter bedingt ein trauriges Obstjahr. Allerdings konnte ich ein paar schöne Marillen aus dem Weinviertel ergattern.
Meine liebste Art Obst zu konservieren ist, es zu Marmelade oder Mus einzukochen. Diesmal gibt es eine leckere Marillenmarmelade.

Zutaten:
1,5 kg reife Marillen (können auch schon recht weich sein), 1 Packung Gelierzucker 3:1

Zubereitung:
Marillen in Stückchen schneiden und in einen ausreichend großen Topf geben. Gelierzucker darüber und gut durchrühren. Hier ein Tipp von mir, nicht sofort aufkochen sondern ein paar Stunden oder über Nacht stehen lassen, so kann der ganze Zucker in die Marillen eindringen und den Saft herausholen. Wer möchte püriert die Marillen- Zuckermischung, bringt sie zum Kochen und lässt sie gelieren. Wichtig ist, immer kräftig zu rühren damit nichts anbrennt. Dieser Vorgang dauert ca 5 bis 10 Minuten, je nach dem wie man die Konsistenz haben möchte. Gelierprobe: einen Tropfen der Marmelade auf einen Teller geben und wenn dieser rasch geliert, dann ist die Marmelade fertig.
Sofort noch heiß in Gläser füllen und luftdicht verschließen.

Schmeckt sehr gut zu Striezel und Co beim Frühstück oder als Kuchen- und Kecksfüllung.

Selbstgemachtes eignet sich auch immer gut als Geschenk!

Share this:
Facebook
RSS
Google+
http://www.lisassweets.at/einkochzeit-marillenmarmelade/
TWITTER
YOUTUBE

0 comments on “MarillenmarmeladeAdd yours →

Schreibe einen Kommentar