Dinkel-Germgebäck

Verwöhnt eure Liebsten oder euch selbst doch mal mit selbstgemachtem Striezel und Co 🙂

Zutaten:
¼ l lauwarme Milch
½ Würfel frischer Germ (ca. 20 g)
500 g Dinkelmehl
1 TL + 70 g Rohrohrzucker
70 g zerlassene Butter
1 Ei
1 Prise Salz
1 TL Vanillezucker
1 bis 2 handvoll Rosinen, Mandelblättchen, Hagelzucker

1 Eigelb und 1 EL Milch verquirlt

Zubereitung:

Die lauwarme Milch in eine kleine Schüssel geben, einen TL Rohrohrzucker hinzufügen und den Germ hinein bröseln. Alles gut verrühren bis sich der Germ aufgelöst hat.
Das Mehl in eine Rührschüssel geben und in die Mitte eine Mulde machen. In diese das Milch-Germ Gemisch leeren und den restlichen Rohrohrzucker (70 g) hinzufügen und mit ein wenig Mehl verrühren. Es sollte ein bisschen dickflüssig werden. Der Vorteig ist fertig und muss jetzt für 15 Minuten gehen. Am Besten zugedeckt und an einem warmen Ort.

Die zerlassene Butter, den Vanillezucker, das Salz und das Ei in die Schüssel geben und alles mit dem Knethaken gut durchkneten bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 bis 60 Minuten gehen lassen, er sollte sich verdoppelt haben.

Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und einmal kurz durchkneten. Die Rosinen unterkneten. Für einen Striezel drei Stränge drehen und diese flechten. Für Rosinenbrötchen kleine Laibchen formen und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt für weitere Figuren.

Den fertig geformten Teig auf ein Backblech mit Backpapier legen und für weitere 30 Minuten gehen lassen, so wird er noch feiner. Den Teig mit dem verquirlten Ei-Milchgemisch bestreichen und je nach Geschmack noch mit Hagelzucker und/oder Mandelblättchen bestreuen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 160°C Heißluft je nach Größe des Gebäcks 15 bis 30 Minuten gold gelb backen. Das Gebäck ist fertig wenn es „hohl“ klingt, wenn man an die Unterseite klopft. Achtung vorsichtig machen, da das Gebäck, vor allem der Striezel, dabei brechen kann.

Share this:
Facebook
RSS
Google+
http://www.lisassweets.at/dinkel-germgebaeck/
TWITTER
YOUTUBE

0 comments on “Dinkel-GermgebäckAdd yours →

Schreibe einen Kommentar